>  >  > Born Digital Modul

Born Digital Modul für LuraTech PDF Compressor Enterprise
Konvertierung von digital erzeugten Dokumenten via Stapelverarbeitung nach PDF/A

  • Überblick

    • Das Born Digital Modul konvertiert digital erzeugte Dokumente nach PDF/A

      Immer mehr Geschäfte werden papierlos abgewickelt. Damit steigt nicht nur die Zahl elektronischer Dokumente, sondern vor allem die Anzahl der Dokumente, die langfristig aufbewahrt werden müssen.

      Digitale Stapelverarbeitung

      Mit dem Born Digital-Modul von LuraTech werden die elektronisch erzeugten Dokumente, genauso wie gescannte Papierdokumente, einfach im Stapelbetrieb in das PDF/A-Format für die Langzeitarchivierung und Weiterverarbeitung konvertiert.

      Ganzheitliche LuraTech PDF Compressor Enterprise Lösung

      Der LuraTech PDF Compressor Enterprise wird mit dem ergänzenden Born Digital Modul zur ganzheitlichen Lösung, mit der sowohl gescannte als auch elektronisch erstellte Dokumente in das PDF/A-Format konvertiert werden.

      Das Born Digital Modul:

      • Konvertierung von elektronischen Dokumenten aus Microsoft Office, Open Office, PDF etc. nach PDF/A mit dem Born Digital Modul

        Born Digital Modul
        Konvertiert digitale Dokumente aus:
        Microsoft Office, OpenOffice, PDF und weiteren Formaten.

        Das Born Digital Modul ist absolut nahtlos in den LuraTech PDF Compressor Enterprise integriert. Alle Jobs werden minutenschnell eingerichtet. Damit werden Office-Dokumente und PDF-Dateien einfach und hocheffizient nach PDF/A konvertiert.

      • Elektronische Dokumentenkonvertierung auch von E-Mails mit Anhängen nach PDF/A

        NEU in der Version PDF Compressor 7.1:
        Konvertiert digitale Dokumente aus:
        Microsoft Office, OpenOffice, PDF und E-Mails mit Anhängen.

        Zusätzlich zu MS-Office und PDFs konvertiert der PDF Compressor Enterprise 7.1  E-Mails komplett mit Anhängen nach PDF/A. Damit ist die elektronische Konvertierung so perfekt wie nie integriert.

  • Vorteile

      • Born Digital Modul

        • Identische Verarbeitung Ab sofort spielt die Herkunft keine Rolle mehr: Papierdokumente und elektronische Dokumente werden mit der gleichen Lösung konvertiert und zur Weiterverarbeitung bereitgestellt.

          Vollintegration Das Born Digital Modul ist keine „Andocklösung“, sondern nahtlos integrierter Bestandteil des LuraTech PDF Compressor Enterprise.

        • Niedrige Systemvoraussetzung Das neue Born Digital Modul benötigt wesentlich geringere Systemvoraussetzungen und damit extrem niedrigen Installations- und Konfigurationsaufwand. Das spart deutlich Zeit und Kosten.

          Einfach wie nie! Nie war die PDF/A-Konvertierung aller Dokumente derart einfach und unproblematisch.


        • E-Mails werden PDF/A-tauglich
          Alle E-Mails komplett mit Anhängen lassen sich verarbeiten. Damit werden auch sie problemlos in die Weiterverarbeitung und Archivierung integriert.

        • Unterstützung Wir unterstützen Sie bei der Implementierung.

       

      Informationen über den LuraTech PDF Compressor Enterprise finden Sie hier.

  • Systemanforderungen
    Windows® 64 Bit, Windows 7 / Windows 8 / Server 2008 R2 / Server 2012
    CPU Speed: 1 GHz, 2 GHz oder mehr (empfohlen)
    RAM: 1 GB Minimum, 2 GB pro Prozessorkern (empfohlen), mehr als 2 GB für die Conversion von sehr großen Dokumenten auf 64 Bit Systemen
    HDD: 1 GB freier Speicherplatz
    Microsoft® .NET Framework 4.0

    Absolute Mindestvoraussetzungen für die Installation. Anforderungen für den Produktivbetrieb werden mit LuraTech individuell definiert.

    Sonstige Anforderungen

    Office 2007 oder höher oder OpenOffice.org 3.2 zur Umwandlung der entsprechenden Dokumententypen

    Compliance
    ISO 19005-1 kompatibles PDF/A-1a und -1b
    ISO 19005-2 kompatibles PDF/A-2u und -2b
    ISO 19005-3 kompatibles PDF/A-3u und -3b
    Reader 5 – 11 kompatibles PDF 1.4 – 1.7

    Unterstützte Eingangsformate für Born Digital Modul:
    MS Office: Word, Excel, PowerPoint, Visio, Word Perfect
    OpenOffice: Writer, Calc, Impress
    E-Mail: EML, MSG, mit Anhängen in den unterstützten Formaten
    Archive: ZIP
    ASCII-Text, HTML
    PNG, GIF
    Outlook, Anhänge

     

  • Alles zeigen / Alles verbergen

    fold faq

    Kann ich den PDF Compressor als Demo-Version ausprobieren?

    Ja: Ohne Lizenz befindet sich der PDF Compressors automatisch im Demo-Modus. Dabei wird auf jeder Seite ein LuraTech-Logo eingeblendet, was aber auf die Dateigrößen nur geringfügige Auswirkung hat. Sie können also vor einem Kauf Kompression, Texterkennung, PDF/A-Konvertierung, usw. problemlos auf Ihren Dokumenten testen.

    fold faq

    Warum ist LuraTech der PDF/A-Spezialist?

    LuraTech zählt zu den Pionieren der Entwicklung des PDF/A-Standards und von Produkten, die PDF/A nutzen. LuraTech war aktiver Teilnehmer in dem ISO-Komitee, das für die Etablierung des Standards verantwortlich war. Ferner zählt LuraTech zu den Gründungsmitgliedern des PDF/A Competence Center, einem Verband, der bei Fragen rund um PDF/A Unterstützung anbietet und das Format engagiert fördert.

    Als einer der ersten Anbieter stellte LuraTech bereits auf der CeBIT 2006 PDF/A-Produkte vor. Heute gehören zahlreiche standardkonforme Lösungen zu der Produktpalette von LuraTech, mit denen PDF/A-Dateien erzeugt und validiert werden können. Diese Lösungen bieten das ausgewogenste Verhältnis zwischen Kompressionsrate, Bildqualität und Performance aller derzeit am Markt verfügbaren Produkte.

    LuraTech nutzt die preisgekrönte Mixed-Raster-Content (MRC) Kompressionstechnologie, um damit Dokumente teilweise um das hundertfache zu verkleinern. Dabei bleiben die hervorragende Bildqualität und die Lesbarkeit der Texte erhalten. Um eine vollständige Konvertierungslösung zu bieten, hat LuraTech zusätzlich führende Technologien, wie die ABBYY OCR-Technologie zur Volltextsuche, integriert.

    fold faq

    Welche PDF- und PDF/A-Produkte bietet LuraTech?

    Wir bieten den LuraTech® PDF Compressor Enterprise, der die preisgekrönte Mixed-Raster-Content (MRC) Kompressionstechnologie nutzt, um hochwertige, hochkomprimierte PDF- und PDF/A-Dateien zu erzeugen. Viele unserer Lösungen beinhalten zusätzlich die ABBYY OCR-Technologie zur Volltextsuche. Darüber hinaus stellen wir ein umfassendes Paket ergänzender Plug-Ins und Anwendungen zur Verfügung, mit der Sie unsere Dokumentenkompression in Ihren Workflow und Ihre Applikationen integrieren können. Zusätzlich bieten wir diverse Anwendungen an, mit denen Sie PDF/A-Dokumente erzeugen und validieren können.

    fold faq

    Ist PDF/A der Schlüssel zur Langzeitarchivierung?

    Mit PDF/A ist gewährleistet, dass Dokumente in einem Format archiviert sind, mit dem ihre Verfügbarkeit und Lesbarkeit erhalten bleibt – unabhängig davon, mit welchem Programm oder System sie ursprünglich erzeugt wurden.

    PDF/A ist ein ISO-Standard zur Langzeitarchivierung elektronischer Dokumente. Er definiert keine Archivstrategie, sondern ein Format für elektronische Dokumente, welches sicherstellt, dass Dokumente über Jahre bis weit in die Zukunft hinein reproduzierbar bleiben. Das PDF/A-Format erhält die visuelle Darstellbarkeit elektronischer Dokumente, unabhängig davon, mit welchem Werkzeug oder System sie ursprünglich erstellt bzw. gespeichert wurden.

    PDF/A basiert auf der „Portable Document Format (PDF)"- Technologie von Adobe Systems Inc., verzichtet aber auf Funktionen, die nicht für die Langzeitarchivierung geeignet sind. Dazu gehören Audio- und Video-Elemente sowie transparente Objekte. Eine unerlässliche Komponente für die PDF/A-Reproduzierbarkeit ist, dass die Dokumente zu 100 % in sich vollständig sind. Diese Funktion stellt sicher, dass Informationen, die zur immer gleichen Dokumentendarstellung benötigt werden, in der Datei eingebettet sind. Daher ist in jeder PDF/A-Datei der gesamte Inhalt inklusive Text, Rasterbildern und Vektorgrafiken sowie Schriften und Farbinformationen enthalten.

    fold faq

    Welche technischen Spezifikationen hat PDF/A?

    Mittlerweile gibt es drei aufeinander aufbauende PDF/A-Normteile: PDF/A-1, PDF/A-2 und PDF/A-3. Diesen entsprechen die ISO-Standards

    Die beiden letzteren beinhalten Erweiterungen des ursprünglichen Standards, so dass alle einmal PDF/A-konformen Dokumente weiterhin gültig bleiben.
    Zusätzlich zu den drei Ausgaben des Standards gibt es sogenannte "Conformance Levels", die mit "A", "B" und "U" bezeichnet sind.

    • A steht für "accessible" und bedeutet, dass bestimmte Zusatzinformationen eingebettet sind, die beispielweise dazu dienen können das Dokument Sehbehinderten mit einer Vorlesefunktion zugänglich zu machen.
    • B entspricht "basic" und bedeutet, dass alle technischen Anforderungen des PDF/A-Standards bezüglich des Dokumentenformats und der visuell eindeutigen Reproduzierbarkeit erfüllt sind.
    • U steht für "unicode". Dieser Level wurde mit PDF/A-2 eingeführt und bedeutet, dass alle Textinhalte dem Unicode-System entsprechend codiert sind. Dies dient der weltweit korrekten Zeichendarstellung, da z.B. auch alle asiatischen Zeichen hier eindeutig codiert sind.

    Wenn keine detaillierteren Anforderungen vorliegen, empfiehlt es sich, Dokumente im PDF/A-2U-Format zu erstellen.

    fold faq

    Was ist PDF?

    PDF steht als Abkürzung für „Portable Document Format“. Vorteil des PDF-Formats ist, dass formatierte Dokumente versendet werden können und beim Empfänger am Monitor oder ausgedruckt im ursprünglichen Layout erscheinen– und zwar hardware- bzw. betriebssystemunabhängig.

    fold faq

    Ist PDF/A dasselbe wie PDF?

    Grundsätzlich ist jedes gültige PDF/A-Dokument auch ein gültiges PDF-Dokument und lässt sich daher mit gängigen PDF-Viewern anzeigen". Dennoch sind die beiden Formate nicht gleichzusetzen.

    Zwar basiert PDF/A auf dem PDF-Format, doch wurde dieser ISO-Standard zur Langzeitarchivierung elektronischer Dokumente konzipiert. Damit bleibt die visuelle Darstellung elektronischer Dokumente erhalten, unabhängig davon, mit welchem Werkzeug oder System sie ursprünglich erstellt bzw. gespeichert wurden. Der PDF/A-Standard definiert keine Archivstrategie oder Ziele eines Archivsystems, sondern ist ein "Profil" für elektronische Dokumente, mit dem diese über lange Jahre hinweg reproduzierbar bleiben.

    fold faq

    Wie erhalte ich eine Lizenz für PDF Compressor Enterprise?

    Nach Erwerb einer Lizenz erstellen Sie bitte im PDF Compressor unter "File" -> "Options" einen "Lizenz-Request" und senden Sie diesen per E-Mail an supportluratech.com. Wir schicken Ihnen dann umgehend eine Lizenzdatei zu.

    fold faq

    Wie verlege ich die PDF Compressor-Software auf einen anderen Rechner?

    Für einen solchen "Lizenzumzug" auf einen anderen Rechner müssen wir zunächst die bisherige Installation deaktivieren. Schicken Sie uns dazu bitte zunächst eine E-Mail mit einem Lizenz-Request als Anhang, der auf dem "alten" Rechner generiert wurde. Ähnliches gilt für eine komplette Neuinstallation des Betriebssystems auf demselben Computer.